WordPress Hosting – Infos & Tipps in unserem Ratgeber, Anbieter im Vergleich

Mit zunehmendem Datenverkehr, stetig wachsender Komplexität und der Bedeutung Ihrer Website lohnt es sich, darüber nachzudenken zu einem Hoster zu wechseln, der sich mit speziell zusammengestellten Paketen auf WordPress spezialisiert hat. Die höheren Kosten werden durch eine enorm verbesserte Leistung, erhöhte Sicherheit und viele arbeitssparende Funktionen wie Backups, Staging und einen kompetenten Kundendienst, entschädigt.

Aber auch wenn Sie gerade erst mit WordPress angefangen haben, lohnt es sich wichtige Entscheidungen früh zu treffen, damit Sie bedenkenlos auf Ihr Projekt konzentrieren können.

WordPress

Was ist WordPress?

WordPress ist ein beliebtes Content-Management-System (CMS), mit dem Sie Ihre Website in Ihrem eigenen Hosting-Paket einsetzen können. WordPress ermöglicht das Erstellen eines Blogs, einer Unternehmensseite, einer Landingpage, eines Online-Shops, eines Forums oder einer anderen Website für Benutzer auf der ganzen Welt.

Wordpress Logo

Warum ist WordPress so beliebt?

WordPress gibt es schon lange – 15 Jahre um genau zu sein. In der Zeit seit der ersten Veröffentlichung im Jahr 2003 wurde es zum beliebtesten CMS (Content Management System) für alle, die eine Website erstellen möchten. Tatsächlich laufen 32% des gesamten Internets auf WordPress.

Das sind 5 Hauptgründe warum WordPress so beliebt ist.

  • Kosten
  • Benutzerfreundlichkeit
  • Sichtbarkeit
  • Flexibilität & Vielseitigkeit
  • Erweiterbarkeit

Kosten

WordPress ist freie Software und darf infolgedessen beliebig genutzt, bearbeitet, kopiert und weiterverbreitet werden. Die Open Source Software nutzt die weit verbreitete GNU General Public License v2 (GPLv2). Das CMS kann von jedermann von seiner offiziellen Website heruntergeladen und installiert werden.

Benutzerfreundlichkeit

Die kostenlose Verfügbarkeit geht glücklicherweise nicht zu Lasten der Benutzerfreundlichkeit. WordPress bietet eine wahnsinnig sanfte Lernkurve, was bedeutet, dass Sie kein Programmierer sein müssen, um zu verstehen, wie es funktioniert.

Es verfügt über integrierte Funktionen für die Veröffentlichung von Inhalten, die Benutzerverwaltung, Feeds, Revisionen und vieles mehr.

Der visuell einfach zu navigierende Admin-Bereich ist so praktisch aufgebaut, dass alles von der Bearbeitung einer Seite bis zum Hochladen von Medien problemlos durchgeführt werden kann.

Sichtbarkeit

Eine Website sollte SEO-freundlich sein, damit Suchmaschinen wie Google, Bing & Co. sie indizieren und ranken können. Diese Suchmaschinen verwenden spezielle Algorithmen mit unzähligen verschiedenen Vorgaben zum Bewerten einer Websites. Dazu gehören u.a. responsives Layout, schnelle Ladegeschwindigkeit, XML-Sitemap, schlanker Code, strukturierte Navigation.

WordPress erfüllt bereits von Haus aus viele der Vorgaben und bietet zusätzliche Plugins, um die Sichtbarkeit Ihrer Website in Suchmaschinen zu verbessern.

Flexibilität & Vielseitigkeit

Eine weitere erstaunliche Funktion, die WordPress zu einer beliebten Wahl macht, ist die Erweiterbarkeit und Vielseitigkeit. Heute ist es weit mehr als nur eine Blogging-Plattform, da es jetzt die Flexibilität bietet, jede Website zu entwickeln.

Von einem Videoportal wie YouTube oder Vimeo bis zu einem voll funktionsfähigen E-Commerce-Shop wie eBay; WordPress ist vielseitig genug, um jede Website zu entwickeln.

Erweiterbarkeit

Für technisch nicht versierte Nutzer ist WordPress die perfekte Lösung, da es tausende teilweise kostenlose Vorlagen (Themes) und modulare Erweiterungen (Plugins) gibt, aus denen Sie wählen können.

Neben den zusätzlichen Funktionen können Sie mit einigen WordPress-Plugins Ihre Website in eine völlig neue Plattform verwandeln, wie z.B. ein Portal für Ferienwohnungen.

Was sind die Voraussetzungen für WordPress?

Bevor Sie mit der Installation von WordPress beginnen, sollte Ihr Server die minimalen Systemvoraussetzungen erfüllen. Welche das genau sind, erfahren Sie hier im Detail.

Empfohlene Voraussetzungen

  • PHP-Version 7.3 +
  • MySQL-Version 5.6 + oder MariaDB-Version 10.0 +
  • HTTPS-Unterstützung

Minimale Voraussetzungen

  • PHP-Version 5.2.4* +
  • MySQL-Version 5.0* +

* EOL. Nicht länger gepflegt.

Hinweis: Eine veraltete Umgebung mit nicht länger gepflegten PHP- und MySQL-Versionen stellt ein potentielles Sicherheitsrisiko für Ihre Website dar.

WordPress Hosting Rechenzentrum

Hosting

Was ist Hosting?

Wenn Sie mit Ihrem PC arbeiten, benötigen Sie einen Platz zum Speichern Ihrer Dokumente und Ordner. Dieser Speicherplatz ist die Festplatte Ihres Computers. Die Ordner und Dateien werden hier für den Zugriff gespeichert. Eine Webseite ist einem Dokument sehr ähnlich, da Sie auch einen Computer zum Speichern Ihrer Webseite benötigen. Der Unterschied ist, dass der Computer, den Sie zum Speichern Ihrer Website verwenden, immer eingeschaltet sein muss, da Sie sicherstellen möchten, dass Ihre Website immer verfügbar ist Ihre Besucher jederzeit darauf zugreifen können.

Im Gegensatz zu einem Computer, den Sie normalerweise zu Hause haben, benötigen Sie einen leistungsstarken Computer für Ihre Website, die über ein Netzwerk mit hoher Bandbreite mit dem Internet verbunden ist. Und vor allem muss dieser Computer 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche voll einsatzbereit sein. Dieser Computer wird als Webserver bezeichnet, und die Dienstleistung nennt man allgemein Hosting.

Gibt es unterschiedliche Arten von Hosting?

Um der möglichen Verwirrung von WordPress Hosting hinzuzufügen, gibt es auch verschiedene Arten von WordPress-Hosting. Hier sind einige der Begriffe, die Sie häufig sehen.

Shared Hosting

Sie teilen Ressourcen mit anderen Konten auf demselben Server. Dadurch können Hosts Kosten senken, weshalb Shared Hosting normalerweise die billigste Option ist. Shared Hosting kann immer noch eine ziemlich gute Leistung bieten, solange Ihr Host einen Server mit zu vielen Konten nicht überlastet.

Cloud Hosting

Ihre Website wird „in der Cloud“ gehostet. Es handelt sich um die neueste Art von Hosting, mit der Sie das Hosting je nach Bedarf nach oben oder unten skalieren können.

VPS Hosting

Kurz für „Virtual Private Server“ (virtueller privater Server): Hier erhalten Sie Ihr eigenes dediziertes Segment eines Servers (anstatt Ressourcen gemeinsam zu nutzen). Es ist etwas teurer, aber Sie können oft eine bessere Leistung und mehr Kontrolle über Ihren Server erhalten.

Dediziertes Hosting

Sie erhalten Ihren eigenen Server ganz für sich. Das wird teuer, aber Sie erhalten dedizierte Leistung und die Freiheit, alles nach Ihren Bedürfnissen zu konfigurieren.

Managed Hosting

Die korrekte Konfiguration eines Servers kann recht kompliziert und zeitaufwändig sein. Das Einlesen dort hilft oft nicht, es erfordert echte und praktische Erfahrung, um genau zu wissen, was Sie dort tun. Managed Hosting nimmt Ihnen die zusätzliche Arbeit ab. Ein Team von Spezialisten sorgt also für die notwendige Sicherheit und Leistung des Servers und passt alle Einstellungen so an, dass WordPress so gut wie möglich läuft.

Worin unterscheidet sich WordPress Hosting vom Rest?

WordPress Hosting Anbieter im Vergleich

WordPress Hosting Vergleich

Vergleich wird geladen…

Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.